Das Ende der Covid-19 Pandemie durch die Verfügbarkeit von Impfstoffen? Wann bekommen wir unser “altes” Leben zurück?

Der Ausbruch von Covid-19 hatte in diesem Jahr erhebliche Auswirkungen auf das tägliche Leben der Bevölkerung. Kürzlich haben drei Pharmaunternehmen vielversprechende Ergebnisse ihrer Impfkandidaten gegen Covid-19 mitgeteilt. Verschiedene Länder in Europa haben Impfprogramme oder -strategien eingeführt. Im Rahmen des Webinars werden diese Programme mit Hilfe eines Covid-19 SEIR-Modells (CovidSIM) bewertet. Das MArS-Expertenteam wird Ihnen im Webinar die folgenden Details vorstellen:
– Impfprogramme in Europa
– Auswirkungen dieser Programme aus einer Simulationsperspektive
– Eine Schätzung, wann das “alte” Leben das “neue” Leben wieder ersetzen könnte

Das Webinar findet eine Woche vor Weihnachten statt. Die ersten 24 Anmeldungen erhalten einen Glühwein geschickt!!

Neues Webinar zu Covid-19 und Digitalisierung am 28. Mai 2020

Der Ausbruch von Covid-19 hat erhebliche Auswirkungen auf das tägliche Leben der Bevölkerung und die Gesundheitssysteme gehabt. Aufgrund der physischen Distanzierung als Kernpolitik bietet sich der Digitalisierung auch im Gesundheitswesen eine große Chance. Gleichzeitig wurde in Deutschland das neue Gesetz zur Digitalisierung im Gesundheitswesen (DiGA) in Kraft gesetzt.

Innerhalb des Webinars wird die MArS Covid-19 Task Force u.a. folgende Punkte diskutieren:

  • Wie die Digitalisierung das Gesundheitssystem verändert hat
  • Die verschiedenen Wege für Digitalisierungslösungen auf dem deutschen Markt

Jetzt registrieren: Webinare

MArS-Webinar-Video zu den Kosten von Covid-19 verfügbar

Am Donnerstag, 23. April 2020, bot MArS das Webinar „Wie viele Milliarden Euro kostet der Kampf gegen das Covid-19-Virus das Gesundheitssystem? Eine gesundheitsökonomische Modellierungsanalyse für Deutschland“ an.

Das vorgestellte Webinar ist nun als Video auf unserer Website verfügbar

MArS verfügt über umfangreiche Erfahrung in der gesundheitsökonomischen Modellierung und unterstützt Sie gerne in Ihren Bemühungen.

MArS-Webinar-Folien zu den Kosten von Covid-19 verfügbar

Am Donnerstag, 23. April 2020, bot MArS das Webinar “Wie viele Milliarden Euro kostet der Kampf gegen das Covid-19-Virus das Gesundheitssystem? Eine gesundheitsökonomische Modellierungsanalyse für Deutschland” an.

Die vorgestellten Folien sind jetzt auf unserer Website MArS verfügbar – MArS – Stefan Walzer – Webinar – Covid-19 impact health economics Germany

MArS verfügt über umfangreiche Erfahrung in der gesundheitsökonomischen Modellierung und unterstützt Sie gerne in Ihren Bemühungen.

Bleiben Sie gesund!

MArS als Tutor an der MedTech Startup-School in Tübingen

Zu Beginn des Lebenszyklus eines Produkts sind viele Fragen zu beantworten und viele Prozesse zu planen. Einer der Kernbereiche, die es abzudecken gilt, ist die Preisgestaltung und die Kostenerstattung, da dies einen direkten Einfluss auf den Preis und die Patientenreichweite (“Verfügbarkeit”) und damit auf den Umsatz eines Unternehmens hat. MArS unterrichtet die Werkzeuge und Prozesse als Tutoren u.a. an der Startup-School Tübingen mit einer Vielzahl von Startups und verschiedenen großartigen Geschäftsideen.

Mit unserer Erfahrung in der Preisplanung, bei Kostenträgern, Einreichungen und Verhandlungen können wir Unternehmen von Beginn bis zum Ende der Market Access Prozesse erfolgreich begleiten.

Sekundäre HE-Analyse zur EFFORT-Studie veröffentlicht!

Bestehende Leitlinien unterstützen die Bedeutung von Ernährungsinterventionen für stationäre Patienten mit Unterernährungsrisiko, um die Auswirkungen der Unterernährung auf die klinischen Outcomes zu minimieren. MArS hat in Zusammenarbeit mit den Investigatoren der EFFORT Studie, einer pragmatischen, von den Prüfärzten initiierten, offenen, multizentrischen Schweizer Studie, eine probabilistische gesundheitsökonomische Analyse entwickelt und durchgeführt. Unsere Auswertung zeigt, dass die stationäre Ernährungsunterstützung für stationäre Patienten eine kosteneffektive Intervention in der Schweiz ist, um die Risiken für die Aufnahme auf der Intensivstation und für krankenhausbedingte Komplikationen zu verringern und gleichzeitig die Überlebenschancen der Patienten zu verbessern.

Der vollständige Artikel ist auf der Website des Journal of Clinical Nutrition verfügbar

MArS hat große Erfahrung in der Gesundheitsökonomie, der damit verbundenen Datenanalyse, dem Medical Writing und der Kommunikation mit Kostenträgern. Wir haben in den letzten Jahren verschiedene gesundheitsökonomische Analysen entwickelt, die zu über 35 Manuskripten in wissenschaftlichen Zeitschriften und mehr als 150 Präsentationen auf Konferenzen geführt haben.

Länder-Update Deutschland Januar 2020 – was gibt es Neues im Market Access?

MArS hat ein weiteres Länderprofil-Update für Deutschland – Januar 2020 – erstellt. Eine Zusammenfassung ist unten verfügbar – der vollständige Bericht ist auf Anfrage erhältlich:

  • IQWiG Leitfaden für Datenerhebungen bei zeitlicher Befristung von G-BA Beschlügen nun als Vorlage verfügbar
  • DVG: Meilensteine für die Vorgaben der Prozessdokumente durch das BfArM und den GKV-SV wurden veröffentlicht. Die Einreichungen für health apps sind voraussichtlich ab April 2020 möglich.
  • Neuer Gesetzentwurf zur Notfallversorgung in der Diskussion

MArS verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei Einreichungen, Preisstrategie und Verhandlungen in Deutschland für Arzneimittel, Medizinprodukte und Diagnostika.